Gemüselexikon

Abwechslungsreich, vielseitig und aktuell zur Jahreszeit bieten wir Ihnen an dieser Stelle das richtige Gemüse für Ihren Tisch.

Wir wünschen viel Spaß bei der Auswahl Ihrer Gemüsesorten!

A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | O | P | R | S | T | W | Y | Z

Feldsalat

Synonyme: Nüsslisalat, Rapunzel, Vogerlsalat, Ackersalat, corn salad, doucette.
Botanischer Name: Valerianella locusta
Familie: Valerianaceae/ Baldriangewächse
Saison: August, September, Oktober, November, Dezember, Januar, Februar

Beschreibung:

Die 20 hellgrünen Blätter sind von unterschiedlicher Form und bilden an der Basis eine kleine Rosette. Der Feldsalat wächst in Europa wild, wird heute aber hauptsächlich in Gewächshäusern angebaut.

Geschichte:

Der Feldsalat war in Europa früher wildwachsend und galt als schwer zu bekämpfendes Unkraut im Wintergetreide. Im Mittelalter wurde dann erst die Eignung als Blattgemüse erkannt und von den Menschen verwendet. Doch es dauerte bis zum Anfang dieses Jahrhunderts bis der Anbau erwerbsmäßig wurde. Er begann in Frankreich und verbreitete sich dann über die Schweiz nach Süddeutschland. Hier liegen heute noch die Hauptanbaugebiete für Feldsalat in Deutschland.

Verbraucherhinweise:

Da der Feldsalat zu den Baldriangewächsen gehört, hilft er, abends gegessen, beim einschlafen. Feldsalat enthält immer viel Erde, deshalb immer gut waschen! Feldsalat ist ein guter Vitaminlieferant in den Wintermonaten.

Fenchel

Synonyme: Gemüse-, Zwiebel-, Knollenfenchel, Florence, fennel, fenouil de florence.
Botanischer Name: Foeniculum vulgare var.azoricum
Familie: Doldenblütler
Saison: August, September, Oktober

Beschreibung:

Die Fenchelknollen sind die fleischig verdickten Blattansaetze auch Schein- oder Sprossknollen genannt. Die weiß-grünlichen Knollen sind zwiebelförmig. Die Pflanze wird bis zu 2 Meter hoch und bildet zarte, gefiederte Blätter, ähnlich wie der Dill. Die Knollen, die im Handel angeboten werden wiegen ca. 200-400g. Der anisartige Geschmack wird durch das ätherische Öl Oleum Foeniculi verursacht.

Geschichte:

Der Urahn, der wilde, bittere Fenchel ist ursprünglich in Vorderasien und Persien beheimatet. Dort wurde er schon im Altertum als Gewürz- und Heilpflanze sehr geschützt.Benediktiner brachten ihn nach Europa, wo er häufig in Klostergärten anzutreffen war. Heute wird Fenchel weltweit angebaut.

Verbraucherhinweise:

Der Gehalt von Vitamin C ist bei Fenchel doppelt so hoch wie bei Orangen! Nach der Mahlzeit roh gegessen, reinigt er zudem die Zähne vortrefflich. Der Fenchel besitzt vielseitige Heilkräfte. Er bindet Gift- und Fettstoffe im Darm und wirkt somit entgiftend, cholesterin- und blutfettspiegelsenkend. Durch sein ätherisches Öl hilft er bei Darmstörungen und Husten und wirkt stärkend auf das Immunsystem.

Fisolen

Synonyme: Prinzessbohnen
Botanischer Name: Phaseolus vulgaris
Familie: Schmetterlingsblütler
Saison: Mai, Juni, Juli, August, September

Beschreibung:

Fisolen gehören zu den Schmetterlingsblütlern und sind Kletterpflanzen, die sich bis zu 7 m hoch emporwinden können. Die Blüten sind weiß, manchmal auch gelblich oder violett und bringt dann 10 - 20 cm lange Hülsen mit meist weißen Bohnen hervor, die dann unreif geerntet werden. Fisolen sind heute als Gemüsepflanzen praktisch in der ganzen Welt verbreitet.s.a.Bohnen

Geschichte:

Die Bohnen kommen ursprünglich aus Süd- und Mitteleuropa und wurden im 16. Jahrhundert von den Spanischen Entdeckern nach Europa gebracht.

Verbraucherhinweise:

Auf keinen Fall dürfen die Fisolen roh verzehrt werden. Sie enthalten giftige Eiweissverbindungen, die erst durch Kochen zerstört werden.

Flageolets

Beschreibung:

Flageolets sind feine grüne Bohnenkerne. Sie werden bevorzugt als Dosenware angeboten.

Geschichte:

s.Bohnen

Fleischtomaten

Beschreibung:

Fleischtomaten sind grösser und fester als ihre Verwandten.

Geschichte:

s.Tomate

Verbraucherhinweise:

Sie sind fest und fleischig genug, um sie warm zuzubereiten. Sie sind wunderbar zum Kochen, Braten und Backen geeignet, da sie beim Garen ihre Konsistenz behalten und nicht zu Mus werden. Fleischtomaten schmecken beispielsweise hervorragend als Gemüsebeilage zu Fisch und Fleisch, in Suppen und Soßen, einfach überbacken