Gemüselexikon

Abwechslungsreich, vielseitig und aktuell zur Jahreszeit bieten wir Ihnen an dieser Stelle das richtige Gemüse für Ihren Tisch.

Wir wünschen viel Spaß bei der Auswahl Ihrer Gemüsesorten!

A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | O | P | R | S | T | W | Y | Z

Okra

Synonyme: Gombo, ladysfinger
Botanischer Name: Hibiscus esculentus
Familie: Malvengewächse

Beschreibung:

Die etwa 10 cm langen, grünen Schoten können roh gegessen werden und sind fester Bestandteil der kreolischen und asiatischen Küche. Okras enthalten eine schleimartige Substanz, die sich hervorragend zum Eindicken von Suppen oder Eintöpfen eignet.

Geschichte:

Okras stammen aus dem nordostafrikanischen Raum (Äthiopien) und wurden zumindest bereits vor 3000 Jahren von den alten Ägyptern an den Nilufern kultiviert. Von dort ausgehend wurden sie im nordafrikanischen Raum und in den Mittelmeerländern sowie bis nach Indien und Südostasien verbreitet. Im 17. Jahrhundert wurden Okras auch zuerst nach Südamerika und im 18. Jahrhundert mit den afrikanischen Sklaven auch nach Nordamerika gebracht. Im amerikanischen Bürgerkrieg wurden in den Südstaaten während der Handelsblockade Okrasamen als Ersatz für Kaffee verwendet.

Verbraucherhinweise:

Okras sind sehr reich an Vitamin A. Sie werden hauptsächlich in der asiatischen Küche verwendet.